COVID-19 Update

Der Versand läuft weiter! Eure Bestellung geht in der Regel innerhalb von 2-4 Tagen raus. In Einzelfällen kann es länger dauern, dann bekommt ihr aber extra eine Nachricht!

Bleibt Gesund!

Black Mirror B3k Bausatz

Artikelnummer: 2493

Bass Overdrive.

Kategorie: Drives & Fuzz

Gehäuse

ab 32,00 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

momentan nicht verfügbar


Beschreibung

Der Black Mirror ist ein definierter und kraftvoller Bass-Overdrive, mit intuitiver Bedienung. Das einen prägnanten und zugleich klaren Sound liefert..

Dieser Bausatz enthält die Platine und alle benötigten Teile. Das Gehäuse kann ausgewählt werden, 3 Drehknöpfe für 6,3mm Achse bitte separat aussuchen.
Hier die Stückliste: Stückliste

Dieses Projekt ist von PCB Guitar Mania, in Zusammenarbeit mit Musikding. Bei Problemen mit dem Inhalt des Bausatzes bitte Das Musikding (Klaus) kontaktieren. Bei technischen Problemen bitte PCB Guitar Mania direkt kontaktieren: Contact PCB Guitar Mania

Hier ist der direkte Link zur Anleitung mit Layout und Schaltplan:
Anleitung


Effekt-Typ: Overdrive Fuzz
Instrument: Bass

Bewertungen (2)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
5 von 5 Rundum gelungene Kopie mit Extra

Top Bausatz, wie immer bestens sortiert und auch die Platine ist von bester Qualität, lötet sich quasi von selbst. Die Dokumentation ist vorbildlich. Es sind zwei SMD Transistoren zu verlöten, die Platine ermöglicht jedoch auch das Verwenden von Tru-Hole Transistoren. Da hat jemand wirklich mitgedacht. Wer sich SMD nicht zutraut, einfach den J201 fertig auf Adapterplatine bestellen. Habe ich gemacht, falls es schief geht, aber das Verlöten der SMD Bauteile hat prima geklappt.
Klanglich ist der Black Mirror verdammt nah am Original. Selbst das Layout der Potis und Schalter ist identich, nur spiegelverkehrt. Habe mir zum Vergleich ein echtes B3K (allerdings die neuere Version als das Vorbild dieses Bausatzes) von einem Bekannten ausgeliehen und sie klanglich zum verwechseln ähnlich. Soll heißen: Wie das Original absoluter Spitzensound. Von leichtem Overdrive bis zum wüsten Dampfhammer ist alles drin und dabei immer schön transparent. Zusätzlich zum normalen Gain Poti auch der Blend mit dem Clean-Signal ist hier sicherlich entscheidend. Die Tone-Regelung erfolgt lediglich durch die beiden Schalter. Allerdings gibt das Board die Möglichleit her, hinter der Zerrstufe vor dem Blend einen Effektloop einzubauen. Ich habe das mit zwei extra Buchsen (am besten Schaltbare verwenden) realisiert. Ein ordentliches EQ Pedal rein und schon hat man aus einem B3K ein B7K gemacht. Klasse.
Auf der Suche nach einem guten Bass Verzerrer hatte ich lange das etwas bekanntere GUMA Drive auf der Einkaufsliste, welches ebenfalls eine B3K-Kopie ist. Die Gründe, warum ich mich doch fürs Black Mirror entschieden habe, sind folgende:
- Das GUMA erlaubt nicht die Einschleifung eines FX-Loops
- Der Ersteller der GUMA-Platine gibt keine Schaltpläne raus, auch nicht auf Anfrage, was die Realisierung eines FX-Loop-Mods im GUMA-Drive noch wesentlich schwieriger macht. Wenn man schon ein kommerzielles Pedal quasi 1 zu 1 kopiert, dann kann man auch den Schaltplan veröffentlichen...Alles andere hat irgendwie a Gschmäckle.
- Das GUMA hat ein Relais für die True-Bypass Schaltung. Das ist zwar edel aber auch komplizierter und imho relativ unnötig.
So fiel meine Entscheidung auf das Black Mirror und ich wurde nicht enttäuscht. Super Bausatz, killer Sound.

., 20.10.2019
Einträge gesamt: 1

Benachrichtigen, wenn verfügbar

Kontaktdaten




Kunden kauften dazu folgende Produkte