COVID-19 Update

Der Versand läuft weiter! Eure Bestellung geht in der Regel innerhalb von 2-4 Tagen raus. In Einzelfällen kann es länger dauern, dann bekommt ihr aber extra eine Nachricht!

Bleibt Gesund!

Der Compressor Dyna - Compressor Bausatz

Artikelnummer: 212

Kategorie: Modulation, Dynamik

Gehäuse

ab 23,00 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-5 Werktage



Beschreibung

Dieses Projekt basiert auf dem Compressor schlechthin.

Dieser Bausatz enthält alles was man braucht, um ein voll funktionierendes Effektgerät zu bauen. Was außerdem noch sinnvoll ist:

  • Gehäuse: einfach oben selbst auswählen
  • 9V Batterie oder ein DC-Netzteil
  • 2 schöne Drehknöpfe für die Potentiometer für 6,3mm Achsen
  • Decal-, transparente oder Transfer-Folie für die Beschriftung


Effekt-Typ: Compressor
Instrument: Gitarre

Sounds

Der Dynacomp mit zwei Tracks:

Anleitung + Pläne

Universalanleitung: Universelle Anleitung

Schaltplan und Platine: Schaltplan

Abgleich: Bias und Messwerte

Stückliste: Stückliste

Effektgeräte bauen leicht gemacht: Effektgeräte bauen

Bewertungen (24)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 10
5 von 5 Dyna Comp

Sehr gut beschriebener Zusammenbau, prima Preis Leistungsverhältnis, die Ware ist absolut Top und der Comp macht seine Arbeit Super, kann ich nur empfehlen, für Leute mit etwas Bastel Erfahrung

., 31.10.2014
5 von 5 Top

Gute Komponenten, gute Anleitung und der Comp tut was er soll und das auch noch verdammt nahe am Original...

., 10.04.2015
5 von 5 Astrein!

Ber Bausatz ist sehr gut vorbereitet, auch die Bauanleitung muss lobend erwähnt werden. Da kann man nichts falsch machen. Zum Sound: Ich hatte mich mit dem Kompressor eines anerkannten Herstellers nie anfreunden können - entweder kein Effekt oder totkomprimiert, dazu eine unschöne Soundfärbung. Mit dem Dyna Comp - Bausatz ist alles anders: Sofort nach dem Anschließen ein breites Grinsen: Das 3-Single-Coil-Paddel klingt fett, prägnant und perlig, in Verbindung mit nachgeschalteter Zerre geht das Sustain bis morgen früh. Seit 3 Proben im Einsatz und nicht mehr ausgemacht.

., 17.07.2016
5 von 5 Macht genau was er soll

Der Bausatz kam schnell bei mir an, war vollständig und die Komponenten machten einen ordentlichen Eindruck. Der Zusammenbau war gut machbar, die Beschreibung und der Schaltplan sollten selbst für Anfänger kein Problem darstellen. Das Pedal funktionierte auch auf Anhieb und klingt wunderbar. Ich habe bisher noch nicht mit dem originalen Vorbild vergleichen können aber was ich über das Vorbild an Artikeln und Bewertungen gelesen habe, das trifft auf diesen Bausatz genau so zu. Alles in allem ein guter Bausatz und auch mit Sicherheit nicht mein letzter.

., 13.02.2017
5 von 5 das was ich gesucht habe

War mein erster Bausatz und ich habe nur Kabel gelötet bisher. Nach 3std. lief er und es war ein tolles Erlebnis da etwas zum Leben erweckt zu haben :D. Dank der übersichtlichen Anleitung und Plänen kann man nicht wirklich viel falsch machen. Zudem sind die Bauteile ja beschriftet (ein hoch auf Klaus).
Zum Sound: würde ja 6 Sterne geben wenn es ginge. Die Kompression von homogen bis pumpend immer angenehm mit nicht zu früh einsetzendem Attack (klingt nicht zu hart - musikalisch)
Mein absolutes Highlight ist aber der Output Poti. Ab 14uhr mit leicht angezerrtem Röhrenamp (in dem Fall Orange

., 26.01.2018
5 von 5 Tolles Gerät

Obwohl ich in Sachen Elektronik ein ziemlicher Laie bin, ist es mir auch dieses Mal gelungen, aus dem schnell und vollständig gelieferten Bausatz Dyna-Comp V2 ein super funktionierendes Effektgerät zu bauen (acht von elf von mir benutzten Bodentretern sind von musikding!). Bislang hatte ich mich mit dem Thema Kompressor noch gar nicht beschäftigt. Von dem Ergebnis bin ich begeistert.

Dennoch habe ich fogende Anregungen:
Mit den in der Schablone für die Bohrungen des Gehäuses 125B angegebenen Maßen gibt es Probleme:
- Die Klinkenbuches und der Schalter müssen 5mmm, die LED 3 mm nach hinten, sonst passt die Hauptplatine nicht in das Gehäuse. Auf diese Weise stimmt auch der Abstand zwischen LED und Schalter von 22 mm.
- Dem Verdrahtungsplan ist leider nicht zu entnehmen, welches Poti auf welche Seite kommt. Die Abbildung des Gerätes auf der Homepage ist insoweit irreführend, als das Sens.-Poti i.E. nach links gehört. Ein Hinweis im Verdrahtungplan wäre da hilfreich.
- Dies gilt auch für die Einstellung des Trimmpoti, die ich durch Ausprobieren herausgefunden habe. Ein kurzer Hinweis auf die Funktion wäre gut.

Im Ergebnis jedenfalls ein tolles Gerät.

., 04.04.2018
5 von 5 Super

Es stimmt einfach alles. Der Sound ist Top. Das Kit ist Top. Die Anleitung ist Top.
Easy to build. Sehr zu empfehlen. *****

., 14.09.2018
5 von 5 Da passt alles!

Der Bausatz überzeugt mit der Qualität der Bauteile, der Platine und auch den Kleinteilen. Sorgfältig zusammengestellt und alles dabei. Ein kleiner Wunsch wäre ein Bestückungsplan, dann wäre der Zusammenbau noch einfacher. DieUniverselle Anleitung mit den Bildern macht auch den Einbau in das Gehäuse sehr nachbausicher.

Vom Klang her, genau das was ich gesucht habe in Kombination mit einfachster Bedienung.

., 07.01.2019
5 von 5 2-Knopf-Kompressor: easy country tones

Ja, genau das macht er: einstellen von Kompressionsrate und Volumen => passt!
Country-Clean auf einer Tele ist nun ein Traum.
Wie immer sehr gute Bausatz-Qualität und Teile auch für die Ross-Variante, das passt auch!

., 23.05.2020
5 von 5 Alles dabei, alles passt, und er funktioniert prima

Alle Teile dabei, ordentlich verpackt und Widerstände extra von Hand beschriftet, was das Heraussuchen ziemlich vereinfacht. Nachmessen muss man aber vor dem Einbau natürlich trotzdem, sonst sucht man sich wenns schlecht läuft später einen Wolf. Andererseits: Bei mittlerweile rund 20 zusammengebauten Effektgeräten, also rund 250 verbauten Widerständen, waren lediglich 2 (zwei) einzelne falsch beschfriftet.

Die Dokumentation ist prima, da kann man mit etwas Zeit und Sorgfalt eigentlich außer Lötfehlern nichts falsch machen. Ich, nicht vom Fach, hatte keine Probleme, mich zurechtzufinden. Incl. Sprühlackierung habe ich drei kaffeeunterstützte Stunden gebraucht.

Positiv aufgefallen ist mir, dass auf der Platine an der Einbauposition der Transistoren nicht nur der formfolgende Halbkreis aufgezeichnet ist, sondern die Beinchen-Lötpunkte auch mit B C E beschriftet sind; das war früher nicht so, ich erinnere mich an einen Bausatz, bei dem andere als die schaltplanmäßigen Transistoren dabei waren und ich doch etwas Zeit gebraucht hatte, das zu bemerken und dann mit Herrn Goggl herauszufinden, wie herum die eingebaut werden müssen.
Nicht so gefallen hat mir, dass die Stecker-Buchsen nicht mehr so robust wirken, wie die, die ich gewohnt war.
Da das gegenwärtig aber Empfinden und nicht schlechte Erfahrung ist, ziehe ich deshalb natürlich keinen Punkt ab.

Ach ja: Er funktioniert einwandfrei und hat auch einen internen Poti für die Grundeinstellung, den ich allerdings in der Mittellstellung gelassen habe, da die Wirkung so o.k. war. Soundfreaks können auch noch anhand eines Musterplans Spannungen und Ströme messen und feinjustieren.

Für meinen Sohn haben wir einen vor 2 Jahren aufgebaut; bis heute zufrieden und keine Probleme. Zwar nur Wohnzimmereinsatz, aber häufig genutzt.

Guten Gewissens also: 5 Sterne

., 01.07.2020
Einträge gesamt: 10


Kunden kauften dazu folgende Produkte