Aufgrund des aktuell erhöhten Bestellaufkommens verlängern sich leider die Lieferzeiten. Bitte rechnet momentan mit 3-7 Werktagen bis zur Auslieferung. Vielen Dank für eure Geduld und bleibt gesund!

Der Crunch - Overdrive Bausatz

Artikelnummer: 2464

Röhrenamp Overdrive.

Kategorie: Overdrive

Gehäuse

ab 20,00 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-5 Werktage



Beschreibung

Der Crunch liefert britische Verzerrung und Ansprache. Die 4 Regler Gain, Tone, Presence und Volume ermöglichen ein breites Spektrum an Amp-Sounds.

Dieser Bausatz enthält alles was man braucht, um ein voll funktionierendes Effektgerät zu bauen. Nicht enthalten, aber außerdem noch sinnvoll:

  • Gehäuse: einfach oben selbst auswählen
  • DC-Netzteil
  • 4 schöne Drehknöpfe für die Potentiometer, 6,3mm Achsen
  • Decal-, transparente oder Transfer-Folie für die Beschriftung


Effekt-Typ: Overdrive Distortion
Instrument: Gitarre

Anleitung + Pläne

Universalanleitung: Universelle Anleitung

Schaltplan und Platine: Schaltplan

Stückliste: Stückliste

Effektgeräte bauen leicht gemacht: Effektgeräte bauen

Bewertungen (3)

Durchschnittliche Artikelbewertung

3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 3
5 von 5 Ein wütender Karl - schön zu bauen, Spaß zum Spielen

Der Crunch ist direkt verwandt mit dem Wütendem Karl und dem @ Drive aus einer sehr populären kommerziellen Pedalschmiede.
Jedoch ist der Crunch nicht die Kopie, sondern vielmehr einer der Paten, wenn man die Geschichte im Internet verfolgt. ;-D

Der Bausatz lässt sich wunderbar montieren und löten, alle Teile sind übersichtlich beschriftet und qualitativ hochwertig vorausgewählt.
Ich würde aufgrund der festen Poti Positionen auf der Platine jedem Interessenten wärmstens empfehlen ein fertig gebohrtes Gehäuse mitzubestellen.

Einzige Sache: Mich hatte etwas verunsichert, dass der Treble Regler immer dumpfer macht, je weiter man ihn im Uhrzeigersinn dreht, aber das gehört wohl zum Design des Effekt.
Es hätte irgendwo in den Beschreibungen mit drinstehen können. ;-)

., 22.12.2018
5 von 5 Kommt dem Original verdammt nahe!

Der Aufbau gestalltet sich dank der beschrifteten Wiederstände und den wenigen Bauteilen kinderleicht. Ich habe ein ungebohrtes Gehäuse verwendet. Das stellt bei richtiger Montage überhaupt kein Problem dar. Alles sauber ausmessen und bohren. Wichtig ist aber, das beim Einbau die Potis an nur einem Pin angelötet sind. Die restlichen Lötstellen werden erst nach dem Einbau gemacht. Dann ist das auch bei 4 Löchern kein Problem.

Das Tonpoti regelt auch bei mir verkehrt herum. Gott sei Dank habe ich es in der vorhergehenden Bewertung schon gelesen. Darauf sollte in der Beischreibung unbedingt hingewiesen werden!

Aber das Wichtigste! Zum Klang. Ich besitze einen JHS At+ und konnte beide über meinen Looper direkt vergleichen. Der Sound unterscheidet sich nur in Nuancen. Aber da muss man schon sehr, sehr genau hinhören.

Daher gibt es auf den Klang und Aufbau 5 Sterne.

Lediglich das verkehrt herum regelnde Tonepoti hat Punkteabzug verdient.

., 31.12.2019
4 von 5 Grinch

Aufgrund anderer Bewertung soll der Crunch verwandt mit den wütenden Vornamen sein und da ich mich schon lange für diese interessiere, hab ich den mal mitbestellt.

Aufgrund des ersten Testlaufes fand ich die Kritik, dass der Tone-Regler iwi falschrum regelt, bestätigt. Testweise hab ich dann die äußeren Pins per Kabel gekreuzt, jetzt läuft er richtigrum. Aufgrund der rev. log. Regelcharakteristik ist der Regelweg daher allerdings nicht ganz optimal: Lange passiert nix, erst ab ca. 15 Uhr klart der Ton etwas auf. Mir genügt das, aber ein normal log. Regelweg würde hier vielleicht mehr bringen? Probier ich vielleicht später mal aus. Denn das Volumenpoti muss ich auf jeden Fall mal tauschen, dessen 50K sind zu wenig. Schon ab 9 Uhr ist das nur noch ein heftiger Booster.

Aber mit Volume fast zu und Tone fast auf hat man mit den übrigen beiden Reglern eine tolle Bandbreite zu Verfügung. Pres. (laut Anleitung steht das für Presence, ich finde Pressure passt da besser), fügt dem Tone im oberen Regelbereich eine gehörige Portion Klarheit, Durchsetzungsvermögen und eben Druck hinzu. Im unteren Bereich ist das noch dezent, ab 13 Uhr macht jede Stellung anders Spaß.
Im Zusammenspiel mit Gain hat man eine tolle Bandbreite. Auf 7 Uhr ist noch quasi nix da, höchstens ein leichter Crunch zu erahnen. Das geht dann aber schnell los. Bis etwa 13 Uhr hat man eine tolle Palette an Crunchsounds zur Verfügung, schön trocken und knackig. Gefällt mir sehr, sehr gut mit Singlecoils. Ab 13 Uhr etwa kommt dann ein heftiges Brett, ab da steigt leider auch das Rauschen, welches bis dahin sehr gering ist. Am Ende ist das eher schon Distortion als Overdrive und das können andere Pedale etwas besser, ist aber durchaus ok.
Mir drängte sich der Name Grinch irgendwie auf, so kam dann ein grinchgrün auf schneeweiß Layout zustande, ein ANGRY im Namen braucht der nicht, isser ja ohnehin schon.
Ich probiere noch aus, ob man das Volume per Widerständen etwas zügeln kann, das Wegschalten dieser per extra Fußschalter wäre dann ja quasi ein Booster und man hätte etwa einen @+.

Fazit:
Ein tolles Pedal. Für den Preis eine echte Empfehlung. Grundsätzlich einfach zu bauen.
Der Sound bei Gain bis 13 o. 14 Uhr ist sehr, sehr geil und der Pres.-Regler macht viel Spaß.
Abzug gibt´s für die unsinnige Ausführung des Tone und die falsche Dimensionierung des Volume.

., 15.05.2020
Einträge gesamt: 3


Kunden kauften dazu folgende Produkte