Der Range - Germanium Treblebooster Bausatz

Artikelnummer: 185

Kategorie: Booster

Gehäuse

ab 18,50 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-5 Werktage



Beschreibung

Der Range ist ein Treblebooster auf Basis des legendären Dallas Rangemaster. Genauso wie sein Vorbild ist er minimalistisch ausgestattet und arbeitet mit einem PNP Germanium Transistor. Als Unterschied zu seinem Vorbild ist Der Range mit negativen Masseführung ausgestattet, was die Verwendung des selben Netzteils wie für andere Effektgeräte erlaubt. Durch einen Kippschalter zur Wahl des Eingangskondensators ist er auch klanglich vielseitiger einzusetzen.

Dieser Bausatz enthält alles was man braucht, um ein voll funktionierendes Effektgerät zu bauen. Was außerdem noch sinnvoll ist:

  • Gehäuse: einfach oben selbst auswählen.
  • 9V Batterie oder ein DC-Netzteil
  • 1 schöner Drehknopf für das Potentiometer
  • Decal-, transparente oder Transfer-Folie für die Beschriftung

Eine Anleitung und eine Teileliste finden Sie hier:

Der Range Anleitung und Pläne


Effekt-Typ: Boost
Instrument: Gitarre

Bewertungen (35)

Durchschnittliche Artikelbewertung

3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

5 von 5 Astreiner Booster

Für meine Signalkette (Humbucker -> Booster -> Röhrenverstärker) der für meinen Geschmack beste Booster den ich gebaut oder angetestet habe. Vor allem wird der Klang nicht zu fett, sondern bleibt klar und durchsetzungsfähig.

., 07.11.2017
5 von 5 Top!

Einfach und schnell im Aufbau - super Klang.

., 12.06.2017
5 von 5 1:1 gelungener Klon der Legende

Wer einen echten Dallas Rangemaster heute kaufen möchte muss mindestens 3000 € zahlen. Hier kriegt man mit diesem Bausatz den gleichen Sound nach etwas Mühe (und Spass) beim Löten.

Alle Musikding Bausätze klingen hervorragend, dieser hier ist dazu noch eine Klasse für sich. Man braucht nur etwas Übung im Löten bevor man loslegt, sonst ist beim zu grosszügigen verwenden des Lötzinns an der relativ kleinen Platine schnell etwas überbrückt.

Germanium Transistoren klingen unersetzlich schön und haben einen besonderen Glanz und Geschmeidigkeit im Klang. Der Preis dafür ist allerdings das Rauschen, oft zischen diese Transistoren etwas mehr als die anderen Treble Boosters. Wenn man in einer Band spielt, hört man das beim Song nicht, aber zwischen den Songs muss man das Pedal unbedingt abschalten. Die besten Ergebnisse bekommt man mit dem Range bei den dunkel klingenden non-high-gain Röhren-Amps, so wie sie in den 60er und 70er Jahren gebaut waren. Viele Amps heute haben schrille Höhen, ein Ergebnis der Marktentwicklung- das lässt sich mildern wenn man 5-6 Widerstände im Amp austauscht. Dann wird Der Range erst so richtig strahlen können, man schaut am besten in den Foren für seinen Amp was sich so machen lässt.

Für die Art Musik die ich spiele Der Range ist absolut unersetzlich- und mein wichtigstes Pedal geworden. Ich benutze noch fünf andere Treble Boosters, aber keiner von ihnen bringt näher zum Charme des klassischen Rocks der 70er Jahre.

., 12.05.2017
4 von 5 Gut für Anfänger, schade um den Bass

Der Bausatz eignet sich gut für Löt-Anfänger wie mich. Habe ihn in ein Teko 3B Gehäuse eingebaut. Hat Spaß gemacht ihn zusammenzusetzen. Ich bevorzuge den Sound bei neutralem Kippschalter. Lediglich schneidet er mir die Bässe zu weit oben ab.

., 30.03.2017
5 von 5 top!

prima bausatz. alles drinne und gut dokumentiert. toller klang!

., 01.09.2016
4 von 5 Range

Toller Bausatz!! Leicht umzusetzen! Sound ist wie immer Geschmackssache. Für mein Empfinden schneidet er einen Tick zu viel Bässe weg, selbst bei der Bass Einstellung (am jcm800). Treble klingt etwas nach Wahpedal, und der Volumeboost ist jetzt nicht so hoch wie ich erhofft hatte ... wie gesagt, ist halt rein Subjektiv ... aber ich bin echt glücklich mit dem Teil, ich muss mich damit noch etwas mehr beschäftigen ... (Vielleicht auch mal den Amp anders einstellen ;))
lg

., 11.04.2016
5 von 5 Super Bausatz

Ich habe mit diesem Bausatz, dem May Treble Booster und dem SuperOverdrive Bausatz meine eigene Box of Rock gebaut. Speziell wenn man ein wenig mit den Eingangskondensatoren spielt (C1 - C3), kann man sehr tolle Sounds hinzaubern, ohne dass es zu schneidend wird. Vor einem TS-ähnlichen OD kommt noch mehr punch dazu, also im mid - high/mid hump.
Also: Lohnt sich, aber lasst die Ohren entscheiden, denn nicht jede Gitarre mit jedem Amp mag diese Frequenzen!

., 21.03.2016
5 von 5 Dolles Ding!

Hab The Range als erstes Anfänger-Bauprojekt geordert. Der Aufbau war für mich als lötmäßig ungeübten gut zu bewerkstelligen und hat richtig Spaß gemacht.
Der Effekt an Sich trifft genau meinen Geschmack. Ich betreibe den Germanium-Treblebooster vor einem Orange Rockerverb und bekomme damit quasi einen dritten Kanal. Er entrümpelt sehr schön besonders bei fetten Humbuckern das Gitarrensignal und macht den Sound schnittiger und fokussierter. Dabei klingt sehr harmonisch und eher vintage. Sehr schöner Effekt, absolut zu empfehlen!

., 05.02.2016
5 von 5 Top Pedal

Ich kann mir nicht mehr vorstellen ohne den Range zu spielen. Er gibt dem Sound einen Biss und Attack wie sonst kein Pedal.

Der Bausatz war schnell geliefert und einfach zusammenzubauen.

., 03.12.2015
5 von 5 Prima

Alles bestens, schöner Sound.

Noch ein Hinweis zum Aufbau:
Man sollte schon mal einen Lötkolben in der Hand gehabt haben.
Die Verkabelung im Gerät ist nicht ohne.
Für einen Lötstarter nur bedingt geignet.

Sonst ok.

., 06.07.2015

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.


Kunden kauften dazu folgende Produkte