Ojo Diablo Bausatz

Artikelnummer: 3021

Low/Medium Gain Overdrive.

Kategorie: Drives & Fuzz

Gehäuse

ab 52,50 €

Endpreis inkl. USt, zzgl. Versand (mitttel)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-7 Werktage



Beschreibung

Der Ojo Diablo Ist ein vielseitiges Overdrive mit niedriger bis mittlerer Verstärkung und außergewöhnlich dynamischem Ansprechverhalten. Es bewahrt den Charakter des Instruments und reagiert sehr sensibel auf die Spieltechnik.

Dieser Bausatz enthält die Platine und alle benötigten Teile. Das Gehäuse kann ausgewählt werden, 6 Drehknöpfe für 6,3mm Achse bitte separat aussuchen.
Hier die Stückliste: Stückliste

Dieses Projekt ist von PCB Guitar Mania, in Zusammenarbeit mit Musikding. Bei Problemen mit dem Inhalt des Bausatzes bitte Das Musikding (Klaus) kontaktieren. Bei technischen Problemen bitte PCB Guitar Mania direkt kontaktieren: Contact PCB Guitar Mania

Hier ist der direkte Link zur Anleitung mit Layout und Schaltplan:
Anleitung


Instrument: Gitarre
Effekt-Typ: Overdrive

Bewertungen (3)

Durchschnittliche Artikelbewertung

3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 3
5 von 5 Ein Gerät zum genießen - aber mit Vorsicht!

Es handelt sich hier nicht um den einzigen Klon des berühmt gewordenen thüringischen Teufels - aber den ersten, den ich als solchen erkannte. Daher meine erste Wahl diesbezüglich - und das Ergebnis ist toll. Ein unwahrscheinlich dynamisches und klar definiertes Effektgerät, was in meiner doch schon recht umfangreichen Sammlung an Dirt-Pedalen ein echtes Alleinstellungsmerkmal besitzt. Wer vom Original-Diablo träumt, wird hier nicht enttäuscht und sollte die Gelegenheit ergreifen.

Dabei aber unbedingt folgendes beachten!:

Die Platine von PCB Guitar Mania ist sowohl für SMD-Transistoren als auch für herkömmliche (die mit den drei Beinchen) vorbereitet. Der Entwickler empfiehlt die SMD-Varianten und Klaus folgt dieser Empfehlung. SMD Löten ist kein Kunststück, im Gegenteil, aber man sollte das voher wissen, damit man sich damit auseinandersetzen oder andere Teile mitbestellen kann.

PCB Guitar Mania hat gegenüber sämtlichen anderen Layouts des Diablo R1 und R2 vertauscht. Ich habe die entsprechend den anderen Plänen eingebaut und ein gutes Ergebnis erzielt, kann aber nicht sagen, was sich Gonzalo von PCB Guitar Mania dabei gedacht hat. Er reagiert auf mehrfache Anfragen (auch über Klaus) nicht. Daher an dieser Stelle der Hinweis, da das sonst nicht erklärt wird. Schaut hierzu mal ins hilfreiche Forum...

Die Bohrschablone auf der Seite von PCB Guitar Mania ist mit höchster Vorsicht zu genießen. Mit den von Klaus gelieferten Bauteilen passt das nicht, mit Lumberg-Buchsen, die ich noch hatte, ging es grad so. Ist aber alles sehr knapp bemessen. Man sollte also geschickt selber planen und bohren.

Klaus legt mal 3PDT-Boards von Musikding, mal die von PCB Guitar Mania bei. Ich hatte die von PCB Guitar Mania und damit keine Probleme mit der Verkabelung. Mit der Musikding-Platine muss man etwas umdenken, geht aber auch. Auch hier hilft ein Blick ins Forum.

Bei mir und einem anderen Forums-Mitglied mussten fehlende Bauteile nachgeliefert werden, teilweise ging das sogar recht zügig. Das kommt ab und zu mal vor, wird aber immer schnell von Klaus gut gemacht.

Fazit:
Wer diese handwerklichen und logistischen Klippen umschifft, erhält ein wirklich tolles Effektgerät.
Unbedingt empfehlenswert (nicht gerade für Anfänger).

., 19.02.2020
4 von 5 Meine absolute Lieblingszerre (mit ein paar Kinderkrankheiten...)

Ein super Bausatz - das Endergebnis überzeugt komplett ohne irgendwelche Nebengeräusche. Kommt an das Original (besitze ich ebenfalls) schon sehr nah dran. Insgesamt ein sahnig runder Blues-Tone, der nie nervig oder matschig daherkommt.

Aktuell mit noch ein paar Kinderkrankheiten:
- Widerstände in der Anleitung vertauscht (!!!)
- Bohrung für die Klinkenbuchsen extrem eng, sodass man die Buchse kaum an den Potis vorbeikommt
- mitgeliefertes Drahtmaterial z.T. zu kurz
- Footswitch PCB war nicht von PCB-Guitarmaniacs sondern von Musikding (die Verkabelung für mich initial
leider nicht selbsterklärend).

In diesem Thread wird eigentlich alles diskutiert - offene Probleme gibt es keine:
https://musikding.rocks/wbb/index.php/Thread/419971-OJO-Diablo-Bausatz/

Im Bausatz selbst sind SMD-Bauteile vorhanden(!)
Ich habe noch ein paar konventionelle J201 auftreiben können und verbaut, was ebenfalls gute Ergebnisse liefert.

Wer keine Lust auf SMD löten hat, kann sich die Teile auch bereits fertig hier im Shop bestellen.
https://www.musikding.de/J201

Lieferzeit hat sich bei mir mit Nachlieferungen über einen Monat hingezogen. Dennoch hat ein sehr hilfsbereiter und freundlicher Klaus hier alles gegeben.

Bislang der beste Bausatz, den ich gebaut habe - mit dem größten Nutzwert.
Klare Kaufempfehlung!

., 22.02.2020
5 von 5 Tolle Zerre

Das vorgebohrte Gehäuse hat super gepasst. Zusammenbau auf Anhieb funktioniert.
SMDs als erstes verlötet (nach Youtube Tutorial, einach SMD löten suchen).
R1 und R2 gemäß anderem Kommemtar vertauscht. Achtung bei C4 ist der Schaltplan korrekt (47n), nicht die Bill of materials (75n).
Es war nur eine Platine für die beiden 3PDT dabei, habe dann bei beiden Switchern ohne Platine verdrahtet -> weniger Lötstellen.
Das Pedal ist sehr transparent und vielseitig. Aufgrund der Wechselwirkungen der Regler braucht man etwas Zeit, auch für die internen Trimmer. Feed beeinflusst die Bässe, bei mir auf max., da sonst zu dünn mit Start, Level etwas zurückgedreht, dann sind fast alle Ergebnisse brauchbar. Low to Mid Gain eracheint mir untertrieben. Mit Gain max. bekomme ich sehr schöne Kompression mit Kippen in Obertöne. Der Booster ist auch schön transparent und vor allem getrennt schalt- und nutzbar. Tolles Pedal, würde es wieder nehmen....

., 30.03.2020
Einträge gesamt: 3


Kunden kauften dazu folgende Produkte