ROG Azabache AmpSim Bausatz

Artikelnummer: 1605

Amp Simulation.

Kategorie: TH Custom Effects

Gehäuse

ab 33,00 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-7 Werktage



Beschreibung

Der Azabache ist die Umsetzung des Sounds klassischer Tweed Amps als Overdrive Effekt Pedal. Entwickelt von runoffgroove.com.

Dieses Projekt ist von TH Custom Effects, in Zusammenarbeit mit Musikding. Bei Problemen mit dem Inhalt des Bausatzes bitte Das Musikding (Klaus) kontaktieren, unter kontakt@musikding.de. Bei technischen Problemen mit dem Bau und der Inbetriebnahme ist Thomas von diy.thcustom.com der richtige Kontakt.

Hier die Stückliste: Stückliste

Dieser Bausatz enthält alles was man braucht, um ein voll funktionierendes Effektgerät zu bauen. Was außerdem noch sinnvoll ist:

  • Gehäuse: einfach oben auswählen
  • 9V DC-Netzteil
  • 3 schöne Drehknöpfe für die Potentiometer, bis ca. 15mm Durchmesser und für 6,3mm Achse
  • Decal-, transparente oder Transfer-Folie für die Beschriftung

Die komplette Anleitung dazu befindet sich hier:
Azabache Deux Anleitung und Pläne

Hier der Link zur runoffgroove Projektseite: Azabache


Effekt-Typ: Overdrive Distortion Amp-Sim
Instrument: Gitarre

Sounds

Clip 1: Tone 12, Gain 15, Bright On, Scoop Off

Clip 2: Tone 9, Gain 13, Bright On, Scoop On

Clip 3: Tone 12, Gain 12, Bright Off, Scoop On

Clip 4: Tone 10, Gain 12, Bright Off, Scoop On

Note: settings are given in 24-hour clock notation: minimum is 7 and maximum is 17.

Bewertungen (4)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 2
3 von 5 Ibar

Soundmäsig ziemlich gut, aber das Rauschen ist zu stark. Ich habe alle möglichen Einstellungen der Trimmer versucht, leider ist es nicht möglich das Rausch- verhalten in die Grenzen zu bekommen. Es rauscht auch bei clean Einstellung.

., 02.08.2018
5 von 5 Sweet

VORWORT:
------------
Zu AmpSims würde ich gerne vorweg ein paar Takte sagen...wem das zu viel ist, der kann an dieser Stelle gerne runterscrollen :) Ich habe schon einige AmpSim-Pedale gebaut und jedes Mal die gleiche Beobachtung gemacht: Spielt man sie alleine, also z.B. direkt in die Endstufe/FX-Return oder ins PC-Interface + Cabsim, dann klingen sie richtig, richtig gut! Als Overdrive-Pedal, sprich vor der Vorstufe eines Amps, machen sie für mich eine sehr schlechte Figur. Erklärt sich für mich auch recht einfach, da das Pedal ja den kompletten Sound eines Amps simulieren soll und nicht, wie ein Zerrpedal, nur das Signal verzerren. Das ist dann in etwa so, als würde man man aus FX-Loop von Amp A in den Input von Amp B gehen --> das klingt i.d.R. nicht, weil man zwei klangformende Vorstufen inkl. Tonestacks hintereinander hat. Gleicher Effekt, wenn man AmpSims als Verzerrer nutzt: Es geht, aber es klingt wesentlich besser, wenn man sie einfach ihr Ding machen lässt. :)

SOUND:
---------
Direkt ins Interface mit Impulsantwort und die Sonne geht auf! Von sehr schön clean am Rand zum Breakup bis hin zu Hardrock kann der Azabache alles! Die beiden Switches für Mitten und Bright sind extrem effektiv und man bekommt sehr viele Sounds in Kombination mit Tone-Poti, Gain und Vol. an der Gitarre aus der Kiste gekitzelt. Macht wirklich Spaß und ich bin sicher, dass sich da jemand viele Gedanken zur Schaltung gemacht hat. Mit Tele und Singlecoils sehr twangig und schön, mit Paula und Humbuckern geht es - so man will - bis in echte Hardrock-Gefilde. Wirklich hervorragend und vielseitig, klare Empfehlung!

AUFBAU:
----------
Umfangreicheres Projekt, aber sehr gut beschrieben. Hat bei mir auf Anhieb funktioniert. Ich habe noch ein bisschen mit den Transistoren gespielt und jegliche Misch- und Monobestückung von MPF102, J201 und 2N5457 (Q1-Q4) durchprobiert, wobei ich am Ende bei vier J201 gelandet bin. Auch mit dem Bias habe ich experimentiert aber die 6 V bei Q1 und 5 V bei Q2-Q4 haben mir immer am besten gefallen.
Tipp: Wem der Azabache zu viel Gain hat, der kann mit einem MPF102 als Q1 deutlich Dampf rausnehmen.

FAZIT:
-------
Anders als beim Kauf beabsichtigt nutze ich den Azabache nun doch nicht als Zerrpedal. Dafür hat er jetzt einen festen Platz auf meinem Schreibtisch und bringt mir bei Direktaufnahmen über mein Interface endlich den Crunchsound, den ich nie authentisch über softwarebasierte AmpSims erzeugen konnte. Träumchen.

., 29.03.2019
Einträge gesamt: 2


Kunden kauften dazu folgende Produkte