Re-verb Reverb Bausatz

Artikelnummer: 1519

Reverb Pedal.

Kategorie: TH Custom Effects

Gehäuse

ab 44,90 €

Endpreis inkl. USt, zzgl. Versand (mitttel)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-7 Werktage



Beschreibung

Der Re-verb ist ein Hall Pedal basierend auf dem BTDR-2 Modul. Im Bausatz ist die Version mit mittlerer Hallzeit enthalten. Besonders an diesem Reverb ist der Tonregler, damit lassen sich Höhen- oder Tiefen boosten. Außerdem ist ein "Kathedralen-Schalter" implementiert.

Dieses Projekt ist von TH Custom, in Zusammenarbeit mit Musikding. Bei Problemen mit dem Inhalt des Bausatzes bitte Das Musikding (Klaus) kontaktieren, unter kontakt@musikding.de. Bei technischen Problemen mit dem Bau und der Inbetriebnahme ist Thomas von diy.thcustom.com der richtige Kontakt.

Hier die Stückliste: Stückliste

Dieser Bausatz enthält alles was man braucht, um ein voll funktionierendes Effektgerät zu bauen. Was außerdem noch sinnvoll ist:

  • Gehäuse: einfach oben auswählen
  • 9V DC-Netzteil
  • 3 schöne Drehknöpfe für die Potentiometer, bis ca. 13mm Durchmesser und für 6,3mm Achse
  • Decal-, transparente oder Transfer-Folie für die Beschriftung

Hier der Verdrahtungsplan: Verdrahtungsplan

Die komplette Anleitung dazu befindet sich hier:
Re-verb Anleitung und Pläne


Instrument: Gitarre
Effekt-Typ: Mod/Echo

Sounds

Bewertungen (14)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Die hilfreichste Artikelbewertung

1 von 1 Kunde fand die folgende Bewertung hilfreich
5 von 5 Gutes Ding

Alles dabei, wirklich auch für Anfänger wie mich geeignet, nur nach dem Anschlussplan der Platine und für die Verdrahtung muss man ein wenig suchen, das Beiblatt schweigt sich da aus.
Der zweite Schalter im Set stellt einen erst vor Rätsel, er wird schlussendlich nicht benötigt.

Das 125B-Gehäuse (ich habe selbst gebohrt) ist gerade groß genug, die Batterie habe ich allerdings nicht mehr darin unterbringen können.
Die Potis liegen sehr nah beieinander (Achsabstand ca. 17 mm), die Potis sollten also im Durchmesser nicht größer sein als 16 mm.

Klingt auch mit Bass wunderbar. Sicher nicht mein letzter selbstgebauter Effekt, hat Spaß gemacht!

., 20.01.2016
Einträge gesamt: 8
5 von 5 Hall of Fame

bis er da aufgenommen wird, dauert es warscheinlich noch ewas, aber in der Zwischenzeit macht das Ding einfach das, was man von ihm erwartet: Reverb! Und das in überzeugender Guitar- Amp Qualität. Und obendrein für weinig Geld! Das Kit ist easy aufzubauen und dürfte auch Anfängern keine Probleme bereiten. Alles in Allem ein schönes Effektgerät.

., 19.04.2017
5 von 5 Re-verb: Gutes Pedal mit ausreichenden Möglichkeiten

Ich hab das Reverb mit vorgebohrtem Gehäuse bestellt und die Lieferung kam in Rekordzeit (2 Arbeitstage). Der Bausatz war wie immer vollzählig und schön sortiert und beschriftet. Der Zusammenbau der Platine ging dank ausführlicher Stückliste zügig voran. Die Verkabelung erfolgt nach Standard (bei TH-Custom-Effects nicht extra erläutert). Vom Sound her finde ich das Teil sehr angenehm. Im direkten Vergleich mit einem Federhall nicht künstlich. Die Einstellmöglichkeiten sind für mich perfekt ausgelegt, soll heißen ich brauche die Grenzbereiche gar nicht. Mit der Kombination aus Reverb und Feedback kann man seinen Sound entsprechend anpassen. Dazu noch der Tone-Regler,. Was will man mehr? Einzig die Kombination von extremem Feedback und dem Deep-Schalter, macht wenig Sinn. Aber wie bereits gesagt ist mir das lieber, als zu wenig Spielraum.
Was Nebengeräusche angeht und die Veränderung des Grundsounds reagiert das Re-Verb wie alle normalen Reverbs ganz akzeptabel. Wer da die Perfektion sucht, muss aber sehr viel tiefer in die Tasche greifen.

., 08.06.2017
5 von 5 Einer für alles !!!

Wer einen super klingenden Reverb sucht, ist hier genau richtig. Super Bausatz / wie alle bei Musikding /. Aufbau ohne Probleme, hat sofort funktioniert. Soudmäsig kann er alles, von kleinen Raum bis zu Kathedrale und Für mich das wichtigste, es gibt kein Rauschen.
Meine kleine Verbesserung, ich verwende für Signalweg nicht die beigelegten Liezen, sondern ein Draht. Die Effekte klingen dann brillianter in den Höhen.
Ivan

., 11.09.2018
5 von 5 Sweete Sounds

Super schöner Sound. Gut für King-Krulemäßig Gitarrensounds. Anleitung war auch soweit top. Nur war aus der Anleitung nicht ganz ersichtlich, wie der OSC-Mod gebaut wird (mitgelieferter 68k Widerstand nötig und extra Schalter muss bestellt werden). Außerdem war es beim selber Bohren der Löcher im Gehäuse ziemlich friemelig die Platine auf die Potis und Schalter zu löten.

., 19.11.2018
5 von 5 Hall ohne Ende

Nach ca´2 Stunden Lötarbeit war es dann soweit für einen Test.
Alles war gut beschriftet. Das Teil funktionierte auf Anhieb. Die Einstellmöglichkeiten sind sehr umfangreich und gehen bis ins Extreme (Kathedralsound). Um den gewünschten Klang für Gitarre zu erreichen, müssen die Regler relativ weit zurück gedreht werden. Dann erhält man einen sehr zufriedenstellenden Hall, welcher sehr dem eines Federhall erinnert. Also genau dass, was ich mir erhofft hatte. Da ich die Schaltung in ein Gitarrenverstärker integrieren möchte, habe ich die Schalter und Regler wie folgt angepasst: 1. OSC-Schalter weggelassen (Ist auch nicht im Bausatz enthalten). 2. Depht-Schalter durch Brücke zwischen 2 und 3 getauscht. 3. Reverb-Poti beibehalten. 4. Tone-Poti mit Hilfe von zwei Festwiderständen (2x47k) für Mittelstellung fixiert. 5. Feedback-Poti auf 10% begrenzt. Dazu habe ich zwei Festwiderstände mit 10k und 1k eingelötet. Es macht auch Sinn hier ein Trimmpoti einzusetzen. Ich komme mit dieser Anpassung immer noch auf starke Hallmelodien ohne dass sich das ganze aufschaukelt. Die Halldosierung ist somit einfach zu handhaben. Alles in allem ein super Sound. Der Bausatz ist sehr Empfehlenswert und preislich ok, so dass sich der Selbstbau rentiert.

., 14.12.2018
5 von 5 Eher Vintage Sound.

Also das Pedal ist einfach zusammenzubauen in 2 Std.

Es ist sehr eng im Gehäuse. Aber wenn man mitdenkt und die Kabel, die nicht zu lang sein müssen etwas verkürzt, dann stellt das kein Problem dar.

Der Hall scheint auf einer Art Delay-Netzwerk zu basieren. Man bekommt relativ schnell einen Sound, den man mit Surfmusik assoziiert, aber auch heftigere abgespacetere Vintage-Sounds, wenn man hochdreht.

Es ist kein Reverb einer HALLE oder eines RAUMES. Das muss einem bewusst sein. Trotzdem ein cooler Reverb.

., 05.05.2020
5 von 5 kleine Kiste, großer Raum!

Ich habe mich nach langer Suche für dieses Reverb entschieden, weil es zumindest bei den Klangbeispielen einfach das schönste und natürlichste ist, was ich gefunden habe. Ich finde den Klang sehr warm, gerade wenn man den Tone Poti etwas zurück dreht, das Reverb geht von minimalem Slapback bis hin zu eine großen Hall der sich für mich anhört als wäre man in einer riesigen Höhle.

Zum Aufbau ein paar Hinweise, die mir zumindest auf den ersten Blick nicht klar waren:

- Zumindest beim Aufbau ohne Batterie fehlt eine Masseverbindung von der eigentlichen Platine zu der kleinen Fußschalterplatine!! Ohne diese knallt es laut beim Einschalten und der Betrieb mit Netzteil ist quasi unmöglich. Einfach ein kleines Kabel an die noch ungenutzen Anschlüsse löten, dann klappts wunderbar (ich weiß nicht ob das normal über den Batterieclip passiert, den habe ich nicht verbaut)
- Das ganze passt entspannt in ein B oder B+ Gehäuse, wenn man keine Batterie braucht
- R20 wird in der Beschreibung als optional angegeben, diesen benötigt man, wenn man den Oszilations-Schalter nutzen möchte (im Bausatz ist nur 1 Schalter enthalten, man muss sich einen weiteren SPDT Kippschalter/ 1x UM dazu kaufen, auch wenn der auf die Platine kommt ist kein Print-Schalter nötig, die Löcher sind groß genug)

., 01.11.2020
5 von 5 Tiefe Oscillation

Sehr schöner Reverb. Vorallem der Depth Schalter und der Feedbackregler erlauben sehr große Hallräume und lange Hallfahnen. Erstaunlich was mit dem BTDR alles möglich ist.
2 kleine Kritikpunkte hat das Ganze. Zum einen ist der Feedback Regler äußerst sensibel. Man kann ihn kaum weiter als zur Hälfte aufdrehen und schon rutscht der Reverb in die Übersteuerung. Zum anderen bringt der Oscillationswitch nicht viel. Aber das wurde ja in der Doku schon erwähnt. Alles in allem ein ziemlich gutes Ding mit vielen Möglichkeiten.

., 02.11.2020
Einträge gesamt: 8


Kunden kauften dazu folgende Produkte