SuperNuva Bausatz

Artikelnummer: 2760

Röhren Overdrive.

Kategorie: PedalPCB Overdrive

Gehäuse

ab 74,00 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 3-5 Werktage



Beschreibung

Der SuperNuva ist ein Overdrive basierend auf der Korg NuTube 6P1 Vakuumröhre.

Dieser Bausatz enthält die Platine und alle benötigten Teile. Das Gehäuse kann ausgewählt werden, 3 Drehknöpfe für 6,3mm Achse bitte separat aussuchen.
Hier die Stückliste: Stückliste

Dieses Projekt ist von PedalPCB, in Zusammenarbeit mit Musikding. Bei Problemen mit dem Inhalt des Bausatzes bitte Das Musikding (Klaus) kontaktieren.

Hier ist der direkte Link zur Anleitung mit Layout und Schaltplan:
Anleitung


Effekt-Typ: Overdrive
Instrument: Gitarre

Bewertungen (1)

Durchschnittliche Artikelbewertung

5 Sterne
4 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
3 von 5 Sehr interessantes Konzept, Schaltung eher mittelprächtig und ein gravierender Nachteil

Auf die Korg NuTubes wurde ich im Netz aufmerksam. Umso mehr hat es mich gefreut, dass es einen Bausatz mit dieser neuartigen Röhrentechnologie gibt. (So neu nicht mal, im Prinzip ist das wie eine Floureszenzanzeige, aber die Idee, das als Verstärkerröhre zu benutzen ist neu)
Musste ich also unbedingt ausprobieren.
Der Bausatz ist wie immer top zusammengestellt. Wie bei allen PedalPCB Platinen muss man auf die Verdrahtung aufpassen, die Input-Output-Pads sind leider mal wieder nicht beschriftet. Die Anleitung hilft. So ging der Aufbau zügig und das Gerät hat auch auf Anhieb funktioniert. Kleiner Hinweis zum Trim-Poti: Dieses muss tatsächlich auf den Sweet-Spot eingestellt werden, in dem die Röhre richtig arbeitet. Zu hoch oder zu niedrig eingestellt, kommt kaum Saft aus der Kiste.
Im eingeschalteten Zustand leuchtet die Nutube tatsächlich dezent.
Klanglich überzeugt mich dieser Verzerrer, zumindest alleine, leider nicht. Zunächst mal ist der Output viel zu niedrig. Selbst voll aufgedreht ist der Output leiser als das Eingangssignal.
Der Klang ist insgesamt sehr höhenlastig mit sehr wenig Bassanteil. Da hätte ich mir mehr erwartet. Gainreserven hat das Teil mehr als gedacht, wobei viel Gain mit dem dünnen Klang auch nicht gerade harmoniert.
Besser gefällt mir die SuperNuva vor einem Verzerrer/Amp mit viel Gain und genug Bass. Gain und die tiefen Frequenzen einfach wieder hochdrehen, dann bekommt man aber durch das Bassreduzierte, kratzige Eingangssignal einen herrlich tighten, rotzigen Sound. Gefällt mir für heftigere Metal Sounds fast noch eine Ecke besser, als mit dem 08-15 Tubescreamer.
Nun aber zum gravierenden Nachteil der NuTube, der nicht mal was mit dem Rest der Schaltung zu tun hat:
Das Teil ist Vibrationsempfindlich ohne Ende. Schon das Betätigen des Fußschalters und Klopfen auf das Gehäuse resultiert in deutlich hörbaren, hochtönigen Nebengeräuschen. Nach kurzer Recherche im Netz steht auch fest, dass das Problem schon mehrfach dokumentiert wurde, ich habe also auch keine defekte NuTube oder so. Für Recording kann man darüber noch hinweg sehen, aber in der Nähe von lauten Verstärkern oder gar auf der Bühne macht die Empfindlichkeit die NuTubes leider zum No-Go. Was mich interessieren würde ist, ob die wenigen kommerziellen Produkte mit NuTube (Ibanez NuTube-Screamer, einige Vox Verstärker) diese Empfindlichkeit auch zeigen und wenn nicht, wie sie dagegen vorgehen.
Falls noch jemand diesen Overdrive baut und das Lautstärke- und Bassklau-Problem nicht hat, lasst gerne eine entsprechende Gegen-Bewertung da. Ich hab zwar alle Lötstellen nochmal kontrolliert, Widerstände durchgemessen etc. aber vielleicht habe ich ja doch was falsch gemacht oder fehlerhafte Komponenten. Was die Empfindlichkeit angeht, hilft aber leider nix.

., 12.10.2019
Einträge gesamt: 1


Kunden kauften dazu folgende Produkte