COVID-19 Update

Der Versand läuft weiter! Durch das hohe Bestellaufkommen in Verbindung mit den notwendigen Maßnahmen zur Gesunderhaltung unserer Mitarbeiter kommt es leider zu längeren Lieferzeiten. Bitte rechnet aktuell mit einer Bearbeitungszeit von 4-7 Tagen für eure Bestellung!

Vielen Dank für euer Verständnis.

Die Rat - Distortion Bausatz

Artikelnummer: 846

Kategorie: Distortion

Gehäuse

ab 24,00 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-5 Werktage



Beschreibung

Die Rat basiert auf einem der wohl bekanntesten Verzerrer aus den 80er Jahren, mit einer guten Mischung aus Distortion, Sustain und Punch.

Dieser Bausatz enthält alles was man braucht, um ein voll funktionierendes Effektgerät zu bauen. Was außerdem noch sinnvoll ist:

  • Gehäuse: einfach oben selbst auswählen.
  • 9V Batterie oder ein DC-Netzteil
  • 3 schöne Drehknöpfe für die Potentiometer, für 6,3mm Achse
  • Decal-, transparente oder Transfer-Folie für die Beschriftung


Effekt-Typ: Distortion
Instrument: Gitarre

Sounds

So klingt die Rat:

Anleitung + Pläne

Universalanleitung: Universelle Anleitung

Schaltplan und Platine: Schaltplan

Stückliste: Stückliste

Effektgeräte bauen leicht gemacht: Effektgeräte bauen

Bewertungen (43)

Durchschnittliche Artikelbewertung

3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Die hilfreichste Artikelbewertung

2 von 2 Kunden fanden die folgende Bewertung hilfreich
4 von 5 RAT-Bausatz

Das Ding (DIE RATTE) macht Spaß, wenn es an 2 Tagen gründlich und ohne Hetze gebaut und dann noch 3 oder mehr Stunden getestet wurde. Jetzt verstehe ich, warum John Scofield über die RAT spielt (davon gibt es zig Varianten)!
Verbesserungswünsche:
1.) Bei den Download-Plänen bitte Bauteileseite (einmal mit und einmal ohne eingelötete Bauteile) + Lötseite (gespiegelt) beilegen, dann kann man als Löter die Schaltung übersehen und schnell verstehen! Das hält Fehler ab. (Hausaufgabe für DAS MUSIKDING?: Es betrifft nicht nur die RAT, sondern auch die anderen DINGER)
2.) Das FILTER-Poti habe ich genau andersherum angeschlossen, dann kommen die Höhen beim Aufdrehen - das ist, glaube ich logischer.
3.) Für Experimente mit anderen Bauteilen und Bauteilwerten sollten Stecksockel und Dergleichen beigelegt werden, was hier freundlicherweise schon teilweise geschieht, dann kann man ohne Auslötung den OP-Amp wechseln. Hier den OP07 probeweise ersetzen durch LM308 oder NE5534AP (rauschärmer), TL071, TL081. Da könnte DAS MUSIKDING ein zusätzliches Angebot der ICs (sowie der Dioden, da kann mit Si+Ge-Kombos oder 2xLED rot oder 2x1N34A Germanium-Dioden experimentiert werden) machen.
4.) GAIN und FREQUENCE RESPONCE - dafür fehlen Stecksockel zum Ändern der beiden parallelgeschalteten R-C-Reihenschaltungen (R4 C5 und R5 C6). Kleinste Änderungen führen da zu hörgaren Veränderungen (idealerweise Verbesserungen), abhängig von den Tonabnehmern an der Gitarre. Warum nicht ein Trimm-Poti statt des 47-Ohm-Widerstands einsetzen?
5.) Die beiden 1M-Ohm-Eingangs-Widerstände R1 u. R2 könnten durch ca. 500k ersetzt werden, was der Schaltung nicht schadet, aber den Charakter der Tonabnehmer besser durchlässt. Das sollten alle Tube-Box-Bastler wissen! Je höher der Eingangswiderstand einer Schaltung, umso weniger kommen die Details der Ton-Quelle rüber, dann klingt praktisch jede Gitarre fast gleich (für schlechte Gitarren ideal).
6.) Probeweise den TONE-Kondensator C8 von 3,3nF auf 1nF geändert, bringt wahrscheinlich größeren Tone-/Filter-Bereich.
7.) Genial wäre, wenn DAS MUSIKDING zu den Schaltungen auch WAV-Dateien vom IN und OUT anbieten würde, und wenn schon, dann auch LTSPICE-Ergebnisse anbieten! Da soll man angeblich die Schaltung eingeben können und dann mit einer WAV-Datei (Gitarre clean) speisen. Als Ergebnis soll man eine durch die Schaltung veränderte WAV-Datei bekommen, die man sich anhören kann. Hat das schon mal ein Bastler probiert? Es ist wohl mit viel Zeit verbunden...

., 10.07.2015
Einträge 1 – 10 von 16
5 von 5 Ein Klassiker, bleibt ein Klassiker, bleibt ein Klassiker - nicht ohne Grund.

Japp. Der Bausatz zeigt, wie Distortion klingen kann. Der Sound überzeugt komplett. Hätte ihn fast unverändert gelassen ;-) Gain und Filter lassen sich toll durch die Potis an der Gitarre beeinflussen und ermöglichen so beim Spiel abwechslungsreiche Wechsel. Der Sound bei niedrigen Gain-Einstellungen hat mich so beeindruckt, dass ich einen Extra-Schalter einbaute, der 11k-Ohm parallel zum Gain-Poti-schaltet (zwei Widerstände in Serie). So erhalte ich das volle Brett an Zerre bei Bedarf, kann aber auch die Regelweite des Gainpotis bei geringerer Verzerrung erhöhen. Ein zusätzlicher On-Off-On-Switch schaltet die im Bausatz befindlichen Si-Dioden oder kleine LEDs (lauter & weniger Gain) als Klippstufe oder entfernt beide in Mittelstellung, was einen ganz tollen Boost mit ziemlich hohem Output liefert. Also definitiv ein Bausatz der Lust auf mehr macht...... Alle Sterne die es gibt und alle Daumen hoch von mir.

., 15.10.2014
5 von 5 schön rattig

So nach und nach verschwinden die unbequemen [zu groß, kein true bypass, zu spezielle Spannungsversorgung] Originale vom Pedalboard und es halten die gräulichen Alukästchen vom musikding Einzug. So auch hier, die Ratte verschwand über ebay und die musikding-Ratte ersetzt sie voll und ganz.
Sicher und schnell verschickt, alle Teile dabei, mit vorgebohrtem Gehäuse an einem Nachmittag gemütlich verlötet und jetzt hat diese Ratte einen festen Platz auf dem Pedalboard.

., 12.01.2015
5 von 5 Sehr guter Sund

ich konnte den Bausatz mit einem Original Rat aus den 80ern vergleichen. Der Sound ist ziemlich identisch.Sehr guter Bausatz.

., 22.02.2015
5 von 5 Ein Klassiker

Mit super Sound echt gelungen.

Beim Verdrahtungsplan könnte das Foto eine vollständig aufgebaute Schaltung zeigen, das würde die Frage der Einbau Richtung des Transistors erleichtern.

Ein Tolles Teil!!!!!!!!!!!!!!!

., 10.03.2015
5 von 5 klassischer Zerrer - sehr nah am Original

Die Rat ist mein inzwischen drittes Projekt und war auch ohne Kenntnisse der Elektronik gut machbar. Obwohl es nicht mehr Bauteile als die anderen hat, schien mir dieses Teil schwieriger im Zusammenbau. Die Dokumentation sollte für Laien übersichtlicher gestaltet sein. Wie schon ein anderer Kunde meinte, wären Fotos der fertigen Platine zum Abgleich hilfreich (vielleicht auch Zwischenschritte, die ich dann für die Rat in den Basics gefunden habe). Der Sound ist aber top und entschädigt für die Sucherei.

., 24.04.2015
5 von 5 funzt einwandfrei !

Der Zusammenbau war leicht, aber ohne Vorkenntnisse der Elektronik könnte es für Anfänger schwierig werden. Da die Anschlüsse der Buchsen nicht eindeutig beschriftet sind. Aber der Klang dieses Bausatzes ist echt super ! SEHR EMPFEHLENSWERT !

., 14.06.2015
5 von 5 Super Teil

Ich finde den Bausatz super. Alle Teile waren vorhanden und gut eingepackt. Sicherlich muss man löten, und die Bauteil identifizieren können, aber dann ist der Zusammenbau ein Klacks. Musikding hat sogar die Werte der Widerstände drangeschrieben, falls jemand die Farbkodes nicht lesen kann, oder will.
Der Klang wurde schon als schön rattig beschrieben, dem schließe ich mich an.

., 11.03.2016
5 von 5 richtig rattig!

die grundsätzliche anleitung für den pedalzusammenbau ist sehr gut gemacht,
die bausätze leicht zusammen zu setzen, und abgesehen vom guten ergebnis lernt man auch einiges dabei.

die ratte im speziellen hab ich verglichen mit dem original, wäre wirklich ein vollwertiger ersatz, falls man darauf abzielt.
klingt perfekt, hat spass gemacht zu bauen, und ist was persönliches.
sehr gutes pedal.

(wobei meiner meinung nach die sonne bei diesem pedal im speziellen erst aufgeht, wenn man damit irgendetwas in der signalkette danach übersteuert, z.b. ein big muff, oder einen angezerrten verstärker.
der sound des pedals selbst ist nämlich sehr scharf und spitz, eher unangenehm, aber halt wie beim original.)

., 16.03.2016
5 von 5 Die Ratte - Neuer Stammplatz-Kandidat für das Pedalboard

Schon länger habe ich mit der Ratte geliebäugelt. Nachdem ich vor kurzem ein Original zur Modifikation auf der Werkbank hatte, habe ich dann zugeschlagen. Und ich bin höchst zufrieden. Die Ratte wird wohl einen Stammplatz auf dem Pedalboard erhalten!
Der Bausatz kam - wie gewohnt! - komplett und mit gut beschrifteten Einzelteilen bei mir an und wurde noch am selben Tag fertiggestellt. Alles hat auf Anhieb funktioniert und das Teil macht wirklich Spaß!
Wie immer gilt auch hier: Man sollte sich vorher im Netz durch Videos o.ä. informieren, was das Teil tut und wie es klingt. Sound ist nun mal Geschmackssache und wird ja auch durch viele verschiedene Faktoren beeinflusst.
Ich persönlich bin sehr zufrieden!

., 17.05.2016
5 von 5 Tolles Pedal, wie das Original

Also ich kann nur sagen: Das Teil klingt Hammer. Genau wie ich das vom Original erwartet habe.
Ist ja auch klar, denn die Schaltung ist 1:1 von ProCo übernommen, hier ist man also auf der sicheren Seite und kann 40€ gegenüber der echten Ratte sparen.
Der Bausatz war einfach nach zu bauen, alles war gut beschriftet und hat wirklich Spaß gemacht. Das empfohlene 125B Gehäuse passt perfekt!
Habe das Ganze mal als Video festgehalten:
https://www.youtube.com/watch?v=UJ_RMZZnyVc

Vielen Dank an Musikding für diesen tollen Bausatz!

., 16.12.2016
Einträge 1 – 10 von 16


Kunden kauften dazu folgende Produkte