Tremshifter Bausatz

Artikelnummer: 3726

Optisches Tremolo.

Kategorie: Dead Astronaut FX

Gehäuse

ab 36,00 €

Endpreis inkl. USt, zzgl. Versand (mitttel)

knapper Lagerbestand

Lieferzeit: 3-7 Werktage



Beschreibung

Der Tremshifter ist ein optisches Tremolo mit einer Vielzahl von Optionen, vom klassischen Tremolo bis zum Tremolo mit zusätzlichem Wah-Filter und Klangoptionen von der abgehackten Rechteckwelle bis zur weichen Dreieckswelle. Es kann von superschnellen bis zu superlangsamen Sweeps gehen.

Dieser Bausatz enthält die Platine und alle benötigten Teile. Das Gehäuse kann ausgewählt werden, 5 Drehknöpfe für 6,3mm Achse bitte separat aussuchen.
Hier die Stückliste: Stückliste

Dieses Projekt ist von Deadastronaut, in Zusammenarbeit mit Musikding. Bei Problemen mit dem Inhalt des Bausatzes bitte Das Musikding (Klaus) kontaktieren. Bei technischen Problemen mit dem Bau und der Inbetriebnahme ist Robert von Deadastronaut der richtige Kontakt: deadastronautfx@yahoo.co.uk

Hier ist der direkte Link zur Anleitung mit Layout und Schaltplan:
Anleitung


Instrument: Gitarre
Effekt-Typ: Mod/Echo

Bewertungen (1)

Durchschnittliche Artikelbewertung

5 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
4 von 5 Gut- mit ein bisschen Luft nach oben

Der Tremshifter Bausatz ist an und für sich super. Schönes Tremolo mit ein paar interessanten Optionen, in Anlehnung an das Tremulus Lune oder auch ähnlich dem Aion Luna.
Allerdings- und jetzt kommt ein Aber: Zum einen halte ich die Bemessung mancher Bauteilwerte (spez. die der Potis) für sehr ungeschickt. Bspw. die Rate/Speed-Regler sind über mind. 2/3 ihres Regelweges im Grunde kaum sinnvoll nutzbar. Am Ende sind es Nuancen im Regelweg bzw. große Frequenzsprünge bei minimaler Verstellung. Wenn man die Schaltpläne mit den oben erwähnten anderen Tremolos mal vergleicht sieht man, wie dies besser zu lösen wäre.
Warum sie zudem verkehrt herum verdrahtet sind (also im Uhrzeigersinn langsamer) weiß nur der Erfinder allein, aber das läßt sich ja einfach lösen.
Weiterhin sind bei dem Bausatz- zumindest bei mir- zwei wasserklare LEDs (rot) für den/die LDRs. Speziell der LFO des Tremolos funktioniert damit nur eingeschränkt bzw. der Tremoloeffekt bleibt äußerst subtil. Deadastronaut hat in seinem Layout damals LED Blau (klar, bright) für den Trem-LFO vorgesehen. Mit dieser funktioniert der LFO um Welten besser und das Tremolo klingt wie es sollte. Der Regelweg des Depth-Potis wird damit auch besser. Ich habe zusätzlich noch einen „Spacing“ Pot implementiert, damit lässt sich der LFO noch wirkungsvoller bearbeiten. Der Filter- LFO funktioniert soweit mit den mitgelieferten Bauteilen ganz passabel, mit der original empfohlenen LED (grün,bright) jedoch auch besser. Aus meiner Sicht liegt es nicht an den Wellenlängen sondern an den Schaltspannungen der jew.LEDs, da diese besser zum Schaltungslayout passen. Die rote LED geht quasi nie ganz aus, was die Wellenform natürlich flacher und damit den Effekt subtiler macht. (zumindest mit den mitgelieferten LDRs) Um die Schaltzustände etwas „härter“ zu machen kann man auch einen Widerstand parallel über die LDR-LEDs (2,5 bis 4,7k) löten, falls man passende LEDs nicht zur Hand hat.
Mit ein paar, zumindest aus meiner Sicht, notwendigen Verbesserungen, auf jeden Fall ansonsten ein tolles Pedal und schöner Bausatz, der noch genug Möglichkeiten für eigene Modifikationen liefert.

., 01.10.2021
Einträge gesamt: 1


Kunden kauften dazu folgende Produkte