Das Face 69er - Fuzz Bausatz

Artikelnummer: 209

Kategorie: Fuzz

Gehäuse

ab 24,50 €

Endpreis inkl. USt, zzgl. Versand (mitttel)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-7 Werktage



Beschreibung

Das Fuzz Face ist einer der großen Effektgeräte Klassiker. Die 69er Variante ist mit 2 Germanium Transistoren bestückt und weist eine positive Masseführung auf. Dadurch lässt sich dieses Fuzz nur zusammen mit anderen Effektgeräten die ebenfalls positive ground haben an einem Netzteil betreiben. "Normale" Effektgeräte benötigen ein eigenes Netzteil.

Dieser Bausatz enthält alles was man braucht, um ein voll funktionierendes Effektgerät zu bauen. Was außerdem noch sinnvoll ist:

  • Gehäuse: einfach weiter unten selbst auswählen (das Gehäuse ist nicht gebohrt)
  • 9V Batterie oder ein DC-Netzteil
  • 4 schöne Drehknöpfe für die Potentiometer, für 6.3mm Achse
  • Decal-, transparente oder Transfer-Folie für die Beschriftung


Instrument: Gitarre
Effekt-Typ: Fuzz

Anleitung + Pläne

Universalanleitung: Universelle Anleitung

Schaltplan und Platine: Schaltplan

Verdrahtungsplan: Verdrahtung

Stückliste: Stückliste

Effektgeräte bauen leicht gemacht: Effektgeräte bauen

Bewertungen (31)

Durchschnittliche Artikelbewertung

3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Die hilfreichste Artikelbewertung

1 von 1 Kunde fand die folgende Bewertung hilfreich
4 von 5 BassFuzz

Guter Bausatz und wenig Teile. Funktionierte sofort und einwandfrei :) Das einzigste was mir aufgefallen ist: Das Teil hat im Grundsound schon so viel Bass, das es selbst mit na Strat ( ich spiel 50s Pickups dünner und greller gehts eigentlich nich mehr ;) schon arg Dumpf/Bassig ist.
Die Zerre und die Regelmöglichkeiten sind schon echt gut aber ich würde das Face69 für den Bass empfehlen.

., 13.09.2013
Einträge gesamt: 9
5 von 5 Super Fuzz

einfaches zusammenbauen, funktioniert einwandfrei, hat einen super Sound ( Suchtgefahr).

., 03.06.2016
5 von 5 Einfacher Aufbau toller Sound

Das face69 ist mein erster Bausatz gewesen. Nach drei Stunden war das Sahnestück fertig. Was soll ich sagen ich bin von dem Sound absolut begeistert. Ich will mal sagen das ist so wie früher beim Überraschungsei Spiel Spaß und Spannung.

., 06.02.2017
5 von 5 Gutes Einsteigerprojekt

Cooles Fuzz für Sound a la Truckfighters und co. Aufgrund des wiring Schemas, dem Schaltplan und des YouTube Videos auch für Einsteiger zu empfehlen. Etwas verwirrend fand ich nur das andere Transistoren wie in der Stückliste Angegeben dabei waren. Nach 5 min. Google hatte ich aber auch dieses Problem gelöst. Kleiner Tipp: wen die Nippel an den Potis stören und wer keine Löcher zur zentrierung dieser bohren möchte, einfach abknipsen.

., 11.04.2017
5 von 5 Hervorragender Fuzz Bausatz

Zusammenbau (selbst für Ungeübte) einfach. Die Anleitung gibt alles her.
Das Gerät funktionierte nach Fertigstellung sofort. Klanglich genau das, was ich mir wünschte (besitze bereits mehrere Verzerrergeräte). Die weiche Zerrung begeistert mich. Egal ob mit Strat, ES 335 oder Les Paul gespielt, die Möglichkeiten der Klangvielfalt ist einfach prima.

., 11.10.2017
5 von 5 Wumms und Fuzz ohne Matsch: sehr zu empfehlen!

Dies war mein erster Bausatz von Musikding, und obwohl ich bisher nur Gitarrenkabel gelötet habe, ist mir der Bau auf Anhieb gelungen. Der Bausatz ist gut konzipiert (gesockelte Germanium-Transistoren!), alle Bauteile waren vorhanden und gut bezeichnet (wer macht eigentlich diese entsagungsvolle Arbeit?). Die Dokumente auf Musikding und der Video-Link waren sehr hilfreich. Und die Hilfestellungen von Klaus vom Musikding kamen prompt und haben letzte kleine Problemchen gelöst.
Man muss sich zur Kontrolle der Bauteile natürlich ein wenig schlau machen was die Farbcodierung der Widerstände betrifft (oder selbst durchmessen), aber dazu gibt es hilfreiche Seiten im Netz. Es ist wohl gleichgültig, in welcher Richtung man die Widerstände einlötet, aber ich wollte sie wenigstens alle in der selben Orientierung montieren. Das war mit meinen etwas schwachen Augen nicht ganz einfach, aber die Infos und Auswahlformulare (scheinbar Excel-basiert) im Netz halfen, die richtige Orientierung heraus zu finden.
Was fehlte war
1. eine Erklärung, dass man sich - trotz des Hinweises Da dieses Fuzz mit positiver Masse arbeitet kann es nicht mit anderen Effektgeräte (die meistens negative ground haben) an einem Netzteil betrieben werden. - beim Netzteil-Anschluss bei diesem Bausatz auch bei Germanium-Transistoren wegen der Polarität keine Sorgen machen muss: Boss-Standard mit Minus auf dem Mittelpol (center negative) und Plus auf der Masse (außen).
2. dann wüsste man noch gerne, ob es einen Unterschied macht, in welcher Reihenfolge die Germanium-Transistoren auf Q1 und Q2 zu setzen sind. Die beigelegten AC 122-Transistoren haben unterschiedliche Stromverstärkungen (angegeben als hFE-Werte), und als Laie denke ich, dass es etwas ausmachen könnte, falls sie in Reihe geschaltet sind. Habe sie einfach eingesetzt wies kam, und es klingt (sau-)gut.
3. und dieser Mini-Timmer auf der Platine? Was macht der eigentlich? Habe etwas im laufenden Betrieb damit herumgespielt, und die für mich best klingende Einstellung gewählt.
4. Etwas Info zu den Potis Bias (wohl der Verzerrungsgrad) und Contur (regelt wohl die Bandbreite) wäre hilfreich. Ich fand Contour am Linksanschlag am besten.
Ansonsten: Bias und Fuzz voll auf, Lautstärke über Volume anpassen und dann die fifty shades of fuzz über Pickup-Wahl, Volumen- und Tone-Potis der Gitarre erkunden. Das macht Spass!
Alles in allem ein tolles Teil mit ordentlich Wumms und ohne Matsch, sehr zu empfehlen.
DANKE MUSIKDING! DAS WAR NICHT MEIN LETZTES PROJEKT!
Thomas

., 11.02.2018
5 von 5 fuzzi stufffff...

bin ja kein fuzz anhänger, aber das pedal produziert einen tollen tollen sound. speziell direkt zwischen gitarre und leich angezerrtem röhrenamp.

kein anfänger projekt. gute qualität und gute doku.

habe - wie auch bei vielen anderen pedals - das trimpoti raus gezogen, da ich der meinung bin, dass ich es so besser auf die beteiligten komponenten (gitarre, sonstige pedals, etc.) einstellen kann.

., 27.03.2018
5 von 5 Hammerteil !!!

Hammersound, selbst an einem Transistoramp geiler Sound.
Sehr gute Qualität beim Bausatz und bei der Anleitung.
FUZZZZZZZZZ

., 14.09.2018
5 von 5 Super Prima

Also, ich spiele hobbymäßig mäßig Gitarre und baue mir dafür Röhrenamps und Effektgeräte selbst zusammen. Zusammen mit meinem Sohn - der in einer anderen Liga als ich und auch öffentlich spielt - habe ich jetzt ca. 13 Musikdingbausätze zusammengebaut. Alles gute Bausätze. Funktioniert haben alle einwandfrei und bis auf den Gouvernör bin ich mit allen hochzufrieden. Kürzlich habe ich das FuzzFace Silicon gebaut; mein Sohn hat es mir sofort abgegaunert um endlich richtig zu hendrixen. Neues für mich gebaut, klingt aber noch nicht so schön wie das erste, mumpft etwas. Deshalb alternativ nun das Face69er gebaut. GermaniumT und viele Regler waren der Grund.
Bausatz wurde wie immer komplett geliefert, Anleitungen verständlich. Bis auf den Teil mit dem positive Ground, den ich als Laie nicht bis zur allerletzten Konsequenz verstehe. Da bin ich lt Forum auch nicht allein :-) Im Schaltplan ist das im Aufbau noch gut nachzuvollziehen und es leuchtet auch ein, dass es nicht mit andersherum gepolten Teilen an einem Netzteil gemeinsam betrieben werden kann. Beim Anschluss an ein separates Netzteil war ich nun davon ausgegangen, dass ich in der Stromzufuhr die Polung umdrehen muss. Ist aber nicht so, wird ganz normal angeschlossen. Das würde ich mir zur Klarstellung für den Hobbyschrauber noch in der Beschreibung wünschen, dann gäbe es 6 von 5 Sternen. 5 Sterne schon allein für den Sound. Offen, klar, mit Höhen. Alles da. 4 Regler zum Einstellen bieten viele Möglichkeiten auf der Suche nach DEM Sound. Klingt mit Strat, Tele und ES335-Clone. Absolute
Empfehlung!

., 24.11.2018
5 von 5 Mon avis

Commandée récemment et reçue rapidement? montage facile avec un bon Weller pointe fine, fonctionne bien reste à peaufiner le bias (jai dérèglé) mdr bon matériel noubliez pas de commander des boutons en 6.3 intérieur,
Contact très sympa par mail a cause dun problème de bruit de fond du à lalimentation, très vite règlé . Voila rien à critiquer pour le son, il y à beaucoup de possibilités cest subjectif, moi je suis fana dHendrix mais jai pas damplis très puissant donc cest difficile davoir le même son. Cest proche et surtout cest moins cher quun orbiter...

., 09.08.2019
Einträge gesamt: 9


Kunden kauften dazu folgende Produkte