Das Plus - Distortion Bausatz

Artikelnummer: 183

Kategorie: Distortion

Gehäuse

ab 19,50 €

Endpreis inkl. USt, zzgl. Versand (mitttel)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-7 Werktage



Beschreibung

Das Plus ist ein Verzerrer auf Basis des guten alten MXR Distortion+.

Dieser Bausatz enthält alles was man braucht, um ein voll funktionierendes Effektgerät zu bauen. Was außerdem noch sinnvoll ist:

  • Gehäuse: einfach oben selbst auswählen.
  • 9V Batterie oder ein DC-Netzteil
  • 2 schöne Drehknöpfe für die Potentiometer, für 6.3mm Achse
  • Decal-, transparente oder Transfer-Folie für die Beschriftung


Instrument: Gitarre
Effekt-Typ: Distortion

Sounds

So klingt das Plus Distortion:

Anleitung + Pläne

Universalanleitung: Universelle Anleitung

Schaltplan und Platine: Schaltplan

Stückliste: Stückliste

Effektgeräte bauen leicht gemacht: Effektgeräte bauen

---

Pläne für die vorherige Version:

Schaltplan und Platine: Schaltplan

Stückliste: Stückliste

Verdrahtungsplan: Verdrahtung

Bewertungen (22)

Durchschnittliche Artikelbewertung

3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Die hilfreichste Artikelbewertung

1 von 1 Kunde fand die folgende Bewertung hilfreich
5 von 5 Einfach Klasse

War mein erster Bausatz hier auf Musikding, Zusammenbau hat prima dank guter Anleitung geklappt. Ich habe mir Germanium Dioden 1N34A zusätzlich anstelle der Silizium Dioden eingebaut und per Schalter kann ich zwischen Germanium und Silizium wechseln, ist aber Geschmackssache, auch mit Silizium hört sich Das Plus gut an.

., 02.07.2014
Einträge gesamt: 5
5 von 5 Danke!

Das war leicht - für mich. So ein wenig kann ich das ja - löten - Stecker, Kabel, das Innenleben von E-Gitarren. An Elektronik und Platinen hab ich mich nicht rangetraut. Aber nach dem Artikel>Basics< und der und vor allem der Stückliste, die quasi die verkürzte Bauanleitung darstellt - war das überhaupt kein Problem. Löten geht aber. meiner Meinung nach, besser mit einem 15 Watt Lötkolben mit Spitze (radial) oder auch Bleistiftspitze genannt. aber - .... der Affe und die Seife ......das Ergebnis zählt.
Das + klingt einfach genial! also wieder Affe .... bla bla ....
Hab das Ding an einem Vox15cc1 mit ohne alles - ein Kanal.
Das + gibt einem die Möglichkeit zwei Sounds zu machen ohne Volume Regler an der Klampfe. Einfach alles auf Anschlag. Also erstmal nur Vol Git- Vol +, die Z auf 9 Uhr. Klampfe egal - Amp - as you like it - und jetzt reintreten. mmmmm
True Bypass ? aber da kann man sich ja helfen - aber der Sound! - das + - läßt den Sound eigentlich in Ruhe - es wird nur entschieden lauter - und nix brummt, quicht, oder sonst was - genial. Ob das dann bei euch genauso ist weiß man nicht - aber das Gefühl sich seinen eigenen Sound zu bauen - - - ist genial.
Naja und dann der Preis. - D.I.Y. for ever !

., 06.11.2014
5 von 5 Wirklich super gemacht

Natürlich hatte ich einen vollständigen Bausatz erwartet – aber was da geliefert wurde, ging weit darüber hinaus!
Alle Widerstände sind extra beschriftet, Drähte bereits abisoliert, die PDFs sind vollständig und sehr anschaulich. Überhaupt wirkt alles sehr durchdacht und enorm anwenderfreundlich (Die DIY-Sektion ist eine Fundgrube!). Ich konnte sofort loslegen und hielt nach vergleichsweise kurzer Bauzeit das funktionierende Plus in den Händen.
Einziger Wermutstropfen: Ich hatte die Drehknöpfe vergessen, somit sieht das Teil noch unfertig aus. Macht aber nichts, die habe ich bereits zum nächsten Bausatz mitbestellt :-)

., 16.02.2016
5 von 5 Sehr gute mid-gain Distortion

Hab das Plus als meinen ersten Musikding Bausatz bestellt und zusammengebaut und bin hellauf begeistert. Lieferung und Service waren vorbildlich, auch hier nach Österreich. Bei einer Diode war ich mir nicht sicher, ob es die richtige sei, am Sonntag ne E-Mail geschrieben, am Montag um 9 war die Antwort da (war auch die richtige). Zusammenbau war sehr einfach, da die Platine super beschriftet ist und die Bauteilanzahl überschaubar.

Zum Sound: sehr cool, aber eben im mid-gain Bereich, das sollte man bedenken. Ich finde das Pedal macht sich am besten, wenn es einen schon verzerrten Amp über die Klippe jagt, da geht die Post ab.

., 13.02.2017
4 von 5 Guter Bausatz, Sound speziell!

Das Plus war eines meiner ersten Effekte. Der Bausatz ist super erklärt und problemlos im Aufbau. Es sind wenig Bauteile, so dass er auch gut von einem Anfänger gebaut werden kann.

Der Klang ist sehr speziell. Vor einem cleanen Röhrenamp bekommt man wenig brauchbare Ergebnisse. Beim hochdrehen des Gainreglers wird das eher ein Fuzz. Das Plus eignet sich wie das Original eher zum anblasen eines bereits zerrenden Amps.

., 29.03.2020
4 von 5 Nicht schlecht, Herr Specht!

Ich hatte zunächst das Distmax bestellt und leider einen Fehler beim Löten gemacht, deswegen wollte ich einen einfacheren Schaltkreis. Sehr leicht zusammenzusetzen, hat ca. 4 Stunden gedauert. Bei der Drahtbrücke brauchte ich allerdings eine Pinzette, das war doch schon etwas tricky. Ich habe einfach den überschüssigen Draht einer der Resistoren benutzt, im Nachhinein wäre ein isoliertes Stück Draht vielleicht sinnvoller gewesen. Macht nix, funktioniert.

Zum Klang:
Gain beginnt quasi nonexistent, der Regler gibt sehr vorsichtig Dampf, bis er ungefähr bei 3 Uhr steht, ab da kommt ordentlich was dazu.
Die einzelnen Noten sind bereits stark übersteuert, klare Töne findet man leider nur im Low-Gain, aber dafür ist das Pedal ja auch nicht gemacht. Also zum Vergleich: mein Mudhoney voll aufgedreht übersteuert zwar wesentlich stärker, aber einzelne Noten klingen sauberer. Man könnte sagen, das Plus ist eine Dirt-Maschine für Rock-Riffs und schmutzige Soli.
Klanglich passt es nicht zu jeder Gitarre/Verstärker-Combo. Das Pedal selbst klingt sehr hell und brüchig, beinahe glasig und eignet damit natürlich exzellent für dunklere, Brit-Style Amps wie Vox, aber nicht für hellere Amps. Ich spiele durch einen Bugera V22 mit Treble auf 4, mit dem Neck-Pickup meiner Jazzmaster klingt das gut ausbalanciert.

Hier ist das Ding: Wenn ich einen Treble-Gain kaufen würde, der richtig was taugt, würde ich nicht zum Plus greifen. Es gibt viele Pedale, die den Job besser erledigen. Wer allerdings kein Interesse an teuren Pedals hat, ist hier genau richtig. Es ist relativ rauscharm und für Live-Sessions mehr als ausreichend. Ich kaufe Pedale wie diese für den persönlichen Faktor: Ich kann es nach meinem Geschmack modden und bemalen, das basteln selbst ist den Preis schon wert. Dann ein Pedal zusammen zu schrauben, das dann auch noch funktioniert, ist ein richtiger Höhenflug. Deswegen wird das definitiv nicht das letzte Pedal gewesen sein.

., 25.02.2021
Einträge gesamt: 5


Kunden kauften dazu folgende Produkte